Geschichte

Pietro Verzino: Vom Gastarbeiter zum erfolgreichen Unternehmer

1960

Pietro Verzino kommt als junger und ehrgeiziger Gastarbeiter aus Reino (Süditalien) in die Schweiz. Während er jahrelang verschiedene Arbeiten verrichtet, und fleissig spart, träumt er ständig von einem eigenen Unternehmen.

Endlich ist es so weit. Pietro Verzino kauft sich durch das lang ersparte Geld seinen ersten LKW ein Magirus-Deutz. Es ist die Geburtsstunde eines Familienunternehmens mit dem Namen Pietro Verzino Transporte

1980-1990

Während zehn Jahren kommen zu den LKW auch Bagger und Pneulader hinzu.
Die Firma Pietro Verzino wächst ständig und wird zum Transport- und Baggerunternehmen. Man spezialisiert sich zunehmend auf allen Bereichen der Aushub- und Transportarbeit. Am 10. Jubiläum besteht die Firma bereits aus 3 Lastwagen, 4 Bagger und 1 Pneulader.

1997

Luigi Verzino (Junior) schliesst seine Ausbildung als LKW-Mechaniker erfolgreich ab, und tritt in die Firma seines Vaters ein. Ab sofort profitiert die Firma Pietro Verzino vom Know-how des jungen Mechanikers.

2000

Damit dieses Fachwissen von Luigi Verzino optimal genutzt werden kann, beschliesst die Firma Verzino die Anschaffung einer Wartungshalle für die ganze Fahrzeugflotte. Eine Halle in der Nähe des Bahnhofs Hettlingen wird zum neuen Sitz des Verzino Fuhrparks.

2002

Angesichts der beträchtlichen Grösse, die die Firma erreicht hat, drängt sich eine Änderung der Rechtsform auf. Die Firma Pietro Verzino wird zur AG mit Sitz in Hettlingen.

Heute

Der Sohn Luigi Verzino ist mittlerweilen zum Geschäftsführer der Pietro Verzino AG geworden. Eine Firma die heute bereits ca. 20 Fahrzeuge unterhält. (Die meisten sind unter der Rubrik Fahrzeuge auf unserer Website abrufbar).